Ausbildung zum/zur Metallbauer/in im Jugendausbildungszentrum

Ausbildungsplätze: 7
Ausbildungsdauer: 3½ Jahre

 

Zum Werkstattteam gehört ein Meister.

 

Die Ausbildung im Dualen System ist an das Berufsbildungsgesetz, die Ausbildungsordnung und den Ausbildungsrahmenplan für Metallbauer gebunden.

 

Alle zur praktischen Ausbildung gehörenden Inhalte werden in der Werkstatt des Jugendausbildungszentrums und in Firmen außerhalb des JAZ vermittelt.

 

Zusätzlich nehmen die Auszubildenden an überbetrieblichen Lehrgängen der Innung einschließlich der Gesellenprüfung Teil 1 teil, welche Voraussetzungen für die Prüfungszulassung sind.

 

Der Schwerpunkt der Ausbildung im Jugendausbildungszentrum liegt in der Konstruktionstechnik.

 

Ausbildungsinhalte sind:

-

betriebliche, technische und kundenorientierte Kommunikation

-

Planen und Steuern von Arbeitsabläufen

-

Prüfen und Messen

-

manuelles Spanen und Umformen

-

maschinelles Bearbeiten

-

Instandhalten und Warten von Betriebsmitteln

-

Schweißen, thermisches Trennen

-

manuelles und maschinelles Umformen von Blechen und Profilen

-

Behandeln und Schützen von Oberflächen

-

Transportieren von Bauteilen und Baugruppen

-

Demontieren und Montieren von Bauteilen und Baugruppen